Allgemeine Geschäftsbedingungen für Kunden

Download
AGB für Kunden.pdf
Adobe Acrobat Dokument 76.7 KB

1. Vertragsgegenstand und Leistungsumfang

Die nachfolgenden Bedingungen gelten für alle zwischen Auftragnehmer und Auftraggeber abgeschlossenen Verträge zur Erbringung von Dienstleistungen (Freelancer) im unternehmerischen Verkehr.

 

Mit Erteilung des Auftrages erklärt sich der Auftraggeber mit diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden. Der Auftraggeber hat vor Vertragsabschluss überprüft, dass der von ihm gewünschte Leitungsumfang seinen Bedürfnissen vollständig und abschließend entspricht. Im Einzelfall können abweichende Vereinbarungen getroffen werden. Diese bedürfen der Schriftform.

 

Maßgebend für Umfang, Art und Qualität der Leistung ist der beiderseits unterzeichnete Vertrag oder die Auftragsbestätigung seitens MKN freelancer.de. Sonstige Angaben oder Anforderungen werden nur Vertragsbestandteil, wenn die Vertragspartner dies schriftlich vereinbaren oder diese durch MKN freelancer.de bestätigt werden. Nachträgliche Änderungen des Leistungsumfanges bedürfen der schriftlichen Vereinbarung oder der schriftlichen Bestätigung durch MKN freelancer.de. Abgeschlossene Verträge per eMail sind rechtsbindend.

2. Beschäftigungsdauer

Die Auftragsdauer beträgt mindestens einen Arbeitstag an dem eine Arbeitszeit von mindestens 8 Arbeitsstunden geleistet und berechnet wird. Auch bei einer Arbeitszeit von nur 6 oder 7 Stunden werden 8 Arbeitsstunden berechnet. Bei nur 5 Arbeitsstunden oder weniger werden dem Kunden volle 6 Arbeitsstunden in Rechnung gestellt. Die Pausenzeiten werden jeweils dazu addiert und im Stundennachweis geführt aber nicht berechnet. Diese werden weiterhin zwischen dem Auftraggeber und MKN freelancer.de schriftlich vereinbart. In der Regel werden erst ab der 8 Arbeitsstunde 30 Minuten Pause gerechnet.

3. Zahlungsmodalitäten

Es gelten die mit dem Auftraggeber vertraglich vereinbarten Preise zuzüglich der jeweils gültigen Mehrwertsteuer. Der Stundensatz wird individuell nach Art und Umfang des Einsatzes schriftlich mit dem Auftraggeber ausgehandelt wobei der Mindeststundenlohn immer zu Grunde liegt. Sollten Übernachtungen erforderlich werden, so werden diese auch individuell vertraglich, schriftlich festgehalten. Die genannten Preise gelten an allen Tagen der Woche. Es gibt keine Aufschläge an Wochenenden wenn diese Buchungsbestandteil sind. Änderungen benötigen der Schriftform. MKN Freelancer kann vom Kunden eine Vorrauszahlung verlangen oder eine sofortige Barzahlung nach Auftragsende gegen Quittung wobei eine ordentliche Rechnung innerhalb von 7 Tagen von MKN Freelancer.de nachgereicht wird.

 

Für Fahrtkosten zum Einsatzort sowie der Rückfahrt zum jeweiligen Firmensitz wird ein Endgeld in Höhe von 0,34 € /pro gefahrenen Km berechnet. Wird zum Einsatzort eine Strecke von mehr als 180 km zurückgelegt die meist eine Fahrzeit von 2-3 Stunden oder mehr mit sich führt, wird eine Übernachtungs und Verpflegungspauschale fällig, es sei denn entsprechende Leistungen werden dem Mietkoch/Freelancer vom Auftraggeber gestellt dies gilt besonders bei Aufträgen im Ausland. Bei längerfristigen Aufträgen wobei aber fünf Tage in Folge nicht unterschritten werden dürfen oder wenn der Einsatzort über 200 km vom Auftragnehmer zurückliegt, kann eine An und Abreisepauschale vereinbart werden. Auch muss der Auftraggeber für die Dauer des Einsatzes einen KFZ-Stellplatz zur Verfügung stellen. Sollte dies nicht der Fall sein werden die zusätzliche Kosten für Parkgebühren etc. dem Kunden in Rechnung gestellt.

 

Die Grundlage der Rechnungsstellung ist der Stundennachweis der von MKN freelancer.de der soweit vom Kunden erwünscht, täglich geschrieben und vom Auftraggeber oder einer anderen verantwortlichen Person abgezeichnet wird.

Die im Angebot genannten Preise verstehen sich ausschließlich der jeweils gültigen Mehrwertsteuer. Der Auftraggeber erhält in der Regel zwei Honorar Rechnungen, die der Agentur und die des selbständigen Auftragsnehmers/Freelancer der für seine Rechnungsstellung selbst verantwortlich ist inclusive der Auflistung der geleisteten Arbeitsstunden und der Pausen.

 

Die vereinbarte Vergütung ist nach Erbringung der Dienstleistung und Eingang der Rechnung beim Auftraggeber ohne Abzug innerhalb von 10 Tagen oder Zahlungsziehl (Datum) fällig. Eine Sonderregelung zwischen den Parteien bedarf der schriftlichen Zustimmung durch MKN freelancer.de ! Bei einer Auftragsdauer von mehr als einer Woche erfolgt eine wöchentliche Zwischenabrechnung oder nach jedem Auftrag. Sollte der Betrag innerhalb der festgelegten Zeit nicht beglichen sein erfolgt eine Erinnerung mit einer Frist von 7 Tagen. Ist beim verstreichen von 7 Tagen der Erinnerung immer noch keine Zahlung erfolgt werden bis zur vollständigen Begleichung des Betrages Folgetermine vorübergehend teilweise oder auch ganz durch MKN Freelancer.de storniert. Dies betrifft den Freelancereinsatz aller von MKN Freelancer.de an den Kunden vermittelte Mietköche.

4. Forderugsmanagement und Inkasso

Kann nach einer Zahlungserinnerung an den Schuldner immer noch kein Zahlungseingang festgestellt werden, wird ein sofortiges Mahnverfahren seitens von MKN freelancer.de eingeleitet was mit zusätzlichen Kosten verbunden ist. Mahn.- Inkassokosten sind grundsätzlich vom Auftraggeber/Schuldner zu entrichten. Im Forderungsmanagement wird MKN Freelancer.de durch die Firma Culpa Inkasso GmbH, Schockenriedstraße 8b, 70565 Stuttgart vom Mahnverfahren über die Vollstreckung, bis hin zu einem eventuellen Forderungskauf mit allen von MKN Freelancer.de ausgestellten Vollmachten vertreten.

5. Rücktrittsrecht und Haftung

Bei Stornierung oder Rücktritt von erteilten Aufträgen durch den Auftraggeber werden für den bereits entstandenen Aufwand bzw. den kurzfristigen Arbeitsausfall pauschale Rücktritts- bzw. Stornogebühren in Rechnung gestellt für einen Rücktritt bzw. eine Stornierung gelten folgende Fristen und Konditionen:

Bis zu 15 Tagen vor vertraglichem Arbeitsbeginn fallen keine Rücktritts- bzw. Stornogebühren an. Bei einer späteren Stornierung des Auftrages gelten dann folgende Fristen und Stornogebühren:

8 bis 14 Tage vor vertraglichem Arbeitsbeginn 35% des Auftragswertes

4 bis 7 Tage vor vertraglichem Arbeitsbeginn 65% des Auftragswertes

1 bis 3 Tage vor vertraglichem Arbeitsbeginn 85% des Auftragswertes

Bei Stornierung oder Rücktritt durch den Auftraggeber innerhalb von 24 Stunden vor vertraglichem Arbeitsbeginn oder sogar bei Arbeitsaufnahme durch MKN freelancer.de schuldet der Auftraggeber die volle vereinbarte Vergütung nicht aber, je nach Auftrag, anfallenden Zusatzkosten im Sinne einer vereinbarten Verpflegungs oder Unterbringungspauschale. Diese Voraussetzung wäre erst dann gegeben wenn der freie Mitarbeiter von MKN freelancer.de sich fast oder schon ganz mindestens aber schon zur Hälfte am Auftragsort befinden würde. Dieses gilt auch für die vereinbarten Fahr und sonstiger Reisekosten.

 

Bei Aufträgen mit unbegrenzter Laufzeit ist die Beendigung dieses Auftrages 10 Tage vor Beendigung, schriftlich oder mündlich zu vereinbaren. Wird MKN freelancer.de oder der vermittelte freie Mitarbeiter während dieser Zeit nicht benötigt, erfolgt dennoch die Abrechnung zu den vereinbarten Konditionen. Verlängerungen und Nachbuchungen werden immer mit MKN freelancer.de verhandelt.

 

Auftragswert für die Ermittlung der Rücktritts bzw. Stornogebühr ist nur der auf dem Stundensatz basierende Auftragsanteil, nicht aber die eventuellen Nebenkosten. Sollte MKN freelancer.de selbst aus Gründen, die sie persönlich nicht zu vertreten hat (wie z.B. Krankheit oder höhere Gewalt), nicht in der Lage sein, den Auftrag auszuführen, so kann der Auftraggeber keinen Anspruch auf Schadensersatz geltend machen.

 

MKN freelancer.de schließt die Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen aus, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten, Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit betreffen. Eine geltende Betriebshaftpflicht wird auf Verlangen nachgewiesen.

 

Beide Parteien sind sich darüber einig, dass Personal, welches über MKN freelancer.de vermittelt wird, nicht direkt vom Kunden gebucht werden darf. Es ist untersagt innerhalb von einem Jahr nach Beendigung des letzten Auftrages mit dem Mietkoch/Freelancer der durch MKN freelancer.de vermittelt worden ist direkt zusammen zu arbeiten. Im Einzelfall kann nach Absprache eine direkte Zusammenarbeit innerhalb dieses besagten Jahres erst dann möglich werden wenn MKN freelancer.de eine mit dem Kunden mögliche Höhe einer Entschädigungsgebühr schriftlich vereinbart und diese zur Zahlung kommt. Bei Zuwiderhandlung hat MKN freelancer.de das Recht, bis zu 5.000,00 € Schadensersatz pro abgeworbener Person zu verlangen.

 

Im Übrigen ist eine Gewährleistung für die Arbeitsqualität, der Arbeitsweise, die Belastbarkeit sowie die Zuverlässigkeit des freien Mitarbeiters ausgeschlossen. MKN Freelancer.de ist aber bemüht nur freie, selektierte Mitarbeiter mit Erfahrung und Fleiß zu vermitteln. In der Regel vermittelt MKN Freelancer.de 1nen Mietkoch für einen Posten in der Küche, keinen sogenannten Alleinkoch der alle Posten in der Küche bedient. Dies betrifft im Besonderen das À la Carte Geschäft. Auch kann ein Auftrag wegen Unzumutbarkeit (z.B. falscher Umgang mit Produkten, Qualitäts sowie Hygienemangel, unprofessionälle Arbeitsabläufe die zum Nachteil des Endkunde führen, falsche Warenhaltung usw.) aus Haftungsgründen sofort oder am Ende eines Einsatztages eingestellt werden. Dies liegt im eigenen Ermessen des Auftragnehmers, Freelancer. In solchen Fällen sind Regress- und sonstige Ersatzansprüche an den freien Mitarbeiter oder gegenüber MKN freelancer.de ausgeschlossen.

 6. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsabschluss unwirksam werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im übrigen unberührt. An die Stelle der der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirksamkeit der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist.

7. Datenschutz

Datenschutz - Dem Auftraggeber ist bekannt, dass der Auftragnehmer in diesem Fall MKN freelancer.de seine Kundendaten speichert. MKN freelancer.de versichert, dass die gespeicherten Kundendaten ausschließlich zu Zwecken der Auftragsabwicklung benutzt werden. Auf Wunsch des Kunden werden diese Daten nach Auftragsabwicklung nach einem vollen Geschäftsjahr gelöscht.

8. AGB

Änderungen der AGB sind vorbehalten. Gerichtsstand, und Erfüllungsort für alle Streitigkeiten mit Kaufleuten ist Duisburg. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

 

MKN Freelancer.de

Duisburg, den 25.10.2018